Springen Sie direkt: zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Suche


Inhalt

Veranstaltungen

Rosental, Klärwerk

Die GIZ - Partner sächsischer Unternehmen für eine nachhaltige Entwicklung (eine Veranstaltung im Rahmen der Sächsischen Außenwirtschaftswoche 2016)

12. April 2016, 13:30 - 16:30 Uhr, Sächsische Aufbaubank (SAB), Pirnaische Straße 9, 01069 Dresden
Branche: branchenübergreifend
Land/Region: Deutschland, International / Sachsen
 
Aufgabenstellung / Kooperationen / Bemerkungen:
Ziel der Veranstaltung ist es, ausgewählte Arbeitsschwerpunkte der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH vorzustellen und über Kooperationsmöglichkeiten für sächsische Unternehmen mit der GIZ zu informieren. Als kompetenter Dienstleister unterstützt die GIZ die Bundesregierung bei der Erreichung ihrer Ziele in der internationalen Zusammenarbeit. Wichtigster Auftraggeber der GIZ ist das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Darüber hinaus ist sie für Bundesressorts und Bundesländer sowie für Kommunen und öffentliche und private Auftraggeber im In- und Ausland tätig.

Auch für die deutsche Wirtschaft ist die GIZ ein sehr interessanter Partner und Auftraggeber. Gemeinsam mit der KfW und der Sequa managt sie beispielsweise das Programm Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft des BMZ - develoPPP.de. Klein- und mittelständische Unternehmen unterstützt die GIZ adrin, im Ausland neue Märkte zu erschließen.

Links zur Veranstaltung
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS)
Programm AW GIZ Info-VA 2016 [pdf, 123.2 KB]

***

TAG DES WASSERS / 2016 / Wasser und Arbeitsplätze

Wo jeder Tropfen Wasser zählt, 22. März 2016, Leipzig

Die Sachsen Wasser GmbH gestaltet im Rahmen der ZukunftsTour 2016 (siehe unten) einen Workshop zum Thema "Wo jeder Tropfen Wasser zählt!" (12.30-13.15 Uhr). Die Sachsen Wasser GmbH wird überall dort auf der Welt aktiv, wo die Versorgung der Menschen mit sauberem Trinkwasser nicht alltäglich ist. In wasserarmen Regionen und politischen Krisengebieten helfen die Mitarbeiter der Bevölkerung bei der Verbesserung ihrer Lebensbedingungen. Besonders Kinder leiden unter Wasserknappheit und schlechten sanitären Verhältnissen. Das Unternehmen berichtet von Projekten in Afrika, Asien, Südosteuropa, Lateinamerika und dem Mittleren Osten.

Water and Jobs, SW Project Update 2016, Newsletter

siehe unter "Homepage > News > Newsletter"

***

TERRA TEC 2015 / 27. bis 29. Januar 2015, Leipziger Messe

Sachsen Wasser GmbH präsentiert Konzepte für Energieaudits und Energiemanagementsysteme

Die Sachsen Wasser GmbH präsentiert auf der TerraTec vom 27. bis 29. Januar 2015 in Leipzig zukunftsfähige Konzepte für ein nachhaltiges Wasser- und Energiemanagement. Verfahren zur Effizienzsteigerung und Energieverbrauchssenkung wasserwirtschaftlicher Anlagen sind sehr gefragt. Im Messefokus des Unternehmens stehen daher Konzepte zur Durchführung eines Energieaudits und Einführung eines Energiemanagementsystems.

Expertengespräche "Energieaudit 2015" (Halle 2, Stand B12/E19). Aktuell läuft das Gesetzgebungsverfahren für eine Novellierung des Energiedienstleistungsgesetzes, EDL-G: „Nach dem aktuellen Entwurf zur Neufassung des EDL-G sollen alle Unternehmen, die nach EU-Definition keine kleinen und mittleren Unternehmen sind, voraussichtlich bis spätestens Dezember 2015 erstmalig und dann alle vier Jahre ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1:2012 durchführen.", erläutert Dr. Bernd Kuse, der Energiemanagementexperte der Sachsen Wasser GmbH, die rechtlichen Vorgaben. „Dazu gehören zum Beispiel Trinkwasserver- und Abwasserentsorger." Die Sachsen Wasser GmbH bietet daher Ver- und Entsorgern die Durchführung normgerechter Energieaudits nach DIN EN 16247-1 an. Dabei werden Energieeinsatz und -verbrauch von wasserwirtschaftlichen Anlagen den Vorgaben entsprechend analysiert. Zu dem Leistungspaket des Unternehmens gehören: Beratung zu den gesetzlichen Grundlagen, Durchführung einer Auftaktveranstaltung, Durchführung eines Außeneinsatzes: Anlageninspektion mit Zustandsbewertung, Durchführung einer Prozess- und Energieanalyse, Erfassung und Auswertung der Daten, Erstellung eines Effizienzmaßnahmenkataloges, Erarbeitung eines Berichtes: Prozessdokumentation, Empfehlungen und Ergebnisse, Durchführung einer Abschlussveranstaltung.

Energiemanagementsysteme. Die Sachsen Wasser GmbH unterstützt Versorger bei der Einführung eines Energiemanagementsystems, EnMS, nach DIN EN ISO 50001 mit diesen Leistungen: Unterstützung bei Erstattung der Stromsteuer nach § 10 des Stromsteuergesetzes, Bestandsaufnahme der Anlagen, Erstellung eines Arbeitsplanes zur EnMS-Einführung, Umsetzung der energetischen Bewertung, Einführung von Routinen für das EnMS, Begleitung der Zertifizierung.

Sidebar

Footer