Springen Sie direkt: zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Suche


Inhalt

Investmaßnahmen

DEUTSCHLAND / THÜRINGEN / BECHSTEDTSTRASS

Planung und Umbau einer Kläranlage

AUFTRAGGEBER. Autobahn Tank & Rast GmbH 

FINANZIERUNG. Autobahn Tank & Rast GmbH

ZEITRAUM. 06 / 2007 - 03 / 2009

AUFTRAGSWERT. 11.000 EUR

BESCHREIBUNG. Die KA Bechstedtstraß wurde im Jahr 1996 errichtet. Das Alter der Steuerung und eine Verringerung der Zulaufmengen erforderten die Erneuerung der Steuerung und die Auswechslung der Gebläse durch kleinere Aggregate. Die Sachsen Wasser GmbH hat im Auftrag der Autobahn Tank & Rast GmbH die Leistungsphasen 5 bis 9 gemäß HOAI zum Umbau der Kläranlage Bechstedtstraß durchgeführt. Dazu gehörten unter anderem die Erstellung einer Beschreibung der Steuerung und die Erarbeitung eines Leistungsverzeichnisses zur Durchführung einer freihändigen Vergabe. SW überwachte die Arbeiten zur Durchführung, prüfte die Schlussrechnungen und führte die Abnahme nach Abschluss des Umbaus durch.

LEISTUNGEN

  • Beschreibung von Steuerung und Anforderungen an den notwendigen Umbau der Kläranlage hinsichtlich Steuerung und Belüftung,
  • Erstellung von Leistungsbeschreibung /-verzeichnis zur Durchführung einer Ausschreibung,
  • Bewertung der Angebote zur Durchführung der Leistung,
  • Koordination der Umbauarbeiten (zum Beispiel Kontrolle des Pflichtenheftes),
  • Bauüberwachung einschließlich Gewährleistungsphase.

***  

DEUTSCHLAND / BAYERN / WEIDENBERG

Umbau der Trinkwasserversorgung

AUFTRAGGEBER. Markt Weidenberg

FINANZIERUNG. Markt Weidenberg

ZEITRAUM. 01 / 2007 - 06 / 2008

AUFTRAGSWERT. 6.500 EUR

BESCHREIBUNG. Der Markt Weidenberg versorgt ca. 6.500 Einwohner mit Trinkwasser. Dazu betreibt er drei Wasserwerke, drei Brunnen, drei Quellen, sieben Hochbehälter und ca. 130 km Rohrnetz. Das hohe Alter der technischen Anlagen veranlasste den Markt dazu, in die Erneuerung zu investieren. Die Sachsen Wasser GmbH wurde mit der fachtechnischen Unterstützung des Marktes Weidenberg beauftragt. Zu der Investition gehörte neben der Erneuerung einiger Leitungsabschnitte, der Umbau der Wasserwerke und der Neubau der Elektrik, der Anlagensteuerung sowie der Fernwirktechnik.

LEISTUNGEN

  • Prüfung Planungsunterlagen zum Umbau und zu der Erneuerung der Trinkwasserversorgung aus Sicht des Betreibers,
  • Prüfung von Leistungsverzeichnissen hinsichtlich Plausibilität und Vollständigkeit,
  • Erarbeitung von Stellungnahmen einschließlich Hinweisen zu den technischen Lösungen,
  • Analyse der Kostenschätzung hinsichtlich Einsparpotentiale,
  • Fachtechnische Beratung bei den Abstimmungen zwischen Bauherrn und Planer

*** 

DEUTSCHLAND / BRANDENBURG / HOHENSEEFELD

Varianten- und Wirtschaftlichkeitsuntersuchung

AUFTRAGGEBER. Wasser- und Abwasserzweckverband Hohenseefeld

FINANZIERUNG. Wasser- und Abwasserzweckverband Hohenseefeld

ZEITRAUM. 01 - 03 / 2003

AUFTRAGSWERT. 12.700 EUR

BESCHREIBUNG. Trotz umfangreicher Optimierungsversuche gelang es nicht, mit der vorhandenen Kläranlage die vorgegebenen Grenzwerte dauerhaft einzuhalten. Um geplante Investitionen so effektiv wie möglich einzusetzen, wurden 2003 verschiedene  technische Varianten untersucht: 1. Intensivierung der vorhandenen Kläranlage; 2. Neubau der Kläranlage unter Nutzung vorhandener Anlagenteile; 3. Überleitung des Schmutzwassers zu einer anderen Kläranlage.

LEISTUNGEN. Alle drei Varianten erforderten neue Investitionen durch den Verband, deshalb wurde die Sachsen Wasser GmbH mit der Varianten- und Wirtschaftlichkeitsuntersuchung beauftragt, um die finanziellen Mittel so optimal wie möglich einzusetzen. Die Wirtschaftlichkeits- und Vergleichsrechnung erfolgte nach den Leitlinien zur Durchführung dynamischer Kostenvergleichsrechnungen (KVR-Leitlinien) der Länderarbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA) unter Beachtung der bisher gesammelten Betriebs-erfahrungen. 

Sidebar

Footer