Springen Sie direkt: zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Suche


Inhalt

Gesplittetes Entgelt

DEUTSCHLAND / SACHSEN-ANHALT / MERSEBURG

Getrennte Abwassergebühr - Rechtliche Aspekte

AUFTRAGGEBER. Abwasserzweckverband Merseburg

FINANZIERUNG. Awasserzweckverband Merseburg

ZEITRAUM. 09 - 10 / 2001

AUFTRAGSWERT. 5.000 EUR

BESCHREIBUNG. Der AZV Merseburg beauftragt die Sachsen Wasser GmbH mit der Erstellung eines Gut-achtens zu den rechtlichen Aspekten bei der Trennung der Abwassergebühr in eine Schmutz- und Niederschlagswassergebühr.

LEISTUNGEN

  • Darstellung der aktuellen Rechtsprechung
  • Diskussion Äquivalenzprinzip
  • Darstellung und Erläuterung von Flächenmaßstäben: Grundstücksflächen- und Versiegelungsmaßstäbe,
  • Erörterung der Mitwirkungspflicht der Grundstückseigentümer,
  • Erörterung ausgewählter Probleme der Kostenverteilung,
  • Präsentation des Gutachtens in der Verbandsversammlung.

***

DEUTSCHLAND / THÜRINGEN / WEIMAR

Getrennte Abwassergebühr - Studie zur Notwendigkeit

AUFTRAGGEBER. Abwasserzweckverband Nordkreis Weimar

FINANZIERUNG. Abwasserzweckverband Nordkreis Weimar

ZEITRAUM. 06 - 07 / 2006

AUFTRAGSWERT. 1.500 EUR

BESCHREIBUNG. Die Sachsen Wasser GmbH erstellt eine Studie zur „Notwendigkeit der getrennten Kalkulation von Gebühren die Schmutz- und Niederschlagswasserentsorgung" für den AZV Nordkreis Weimar. Unter Berücksichtigung des Aufbaus des Entwässerungssystems und der rechtlichen Grundlagen gemäß Thüringer KAG prüft die Sachsen Wasser GmbH anhand der Kostensituation, ob der Verband verpflichtet ist, für Schmutz- und Niederschlagswasser getrennte Gebühren zu kalkulieren und zu erheben.

LEISTUNGEN

  • Darstellung der rechtlichen Rahmenbedingungen,
  • Prüfung und Darstellung der Entwässerungsverhältnisse,
  • Betrachtung der Kostenmassen und Kostenaufspaltung,
  • Erfordernisprüfung,
  • Ergebniszusammenfassung und Handlungsempfehlungen.

***

DEUTSCHLAND / BAYERN / TEUSCHNITZ

Getrennte Abwassergebühr - Studie zur Notwendigkeit

AUFTRAGGEBER. Kommunalunternehmen Teuschnitz

FINANZIERUNG. Kommunalunternehmen Teuschnitz

ZEITRAUM. 07 - 08 / 2006

AUFTRAGSWERT. 2.000 EUR

BESCHREIBUNG. Sachsen Wasser erstellte eine Studie zur „Notwendigkeit der getrennten Kalkulation von Gebühren die Schmutz- und Niederschlagswasserentsorgung" im Entsorgungsgebiet des Kommunalunternehmens Teuschnitz. Unter Berücksichtigung des Aufbaus des Entwässerungssystems und der rechtlichen Grundlagen gemäß Bayerischem KAG prüfte die Sachsen Wasser anhand der Kostenssituation, ob die Gemeinde Teuschnitz verpflichtet ist, für Schmutz- und Niederschlagswasser getrennte Gebühren zu kalkulieren und zu erheben.

LEISTUNGEN

  • Darstellung der rechtlichen Rahmenbedingungen,
  • Prüfung und Darstellung der Entwässerungsverhältnisse im Verbandsgebiet,
  • Betrachtung der Kostenmassen und Kostenaufspaltung,
  • Erfordernisprüfung,
  • Ergebniszusammenfassung und Handlungsempfehlungen

 

Sidebar

Footer